Saisonabschluss der alpinen Rennläufer in Krimml

20.04.2017

Alpin
Katrin Graulich, Paula Brenzel, Luis Lohrmann, Tim Achilles (v.l.n.r.)

Die 27. Alpine Sportwoche organisiert vom SC Speyer und dem Skiverband Rheinland fand in der Zeit vom 08. bis 12. April auf der Gerlosplatte im österreichischen Hochkrimml statt. Fast 500 Rennläufer gingen bei den unterschiedlichen Veranstaltungen für Kinder, Schüler, Jugendliche und Aktive an den Start.

Allein in den Kinderklassen U8 bis U12 gingen ca. 150 Kinder je Wettbewerb auf die Strecke. Der Hessische Skiverband war mit 14 Kindern vor Ort. Dabei gingen die am ersten Tag als Riesenslalom ausgerichteten Rennen am Duxer III noch in die HSV-Kids-Cup-Wertung ein.  Erfolgreichste Hessin war hier Greta Sachsenröder. Sie gewann in vier von fünf Rennen die Altersklasse der Mädchen U8.

Das größte Starterfeld gab es in den Wettbewerben der Schüler U14/U16. Mehr als 230 Rennläufer mussten die Kurse auf der Strecke der Waldschneise am Duxer II bewältigen. Trotz der hohen Temperaturen konnten die Verantwortlichen des Skiverbandes Rheinland auch den Läufern mit hohen Startnummern eine gut präparierte Strecke bieten.  Bestes hessisches Ergebnis erreichte Max Rosenkranz. Er fuhr am letzten Renntag im Riesenslalom bei  88. gewerteten Jungs auf den 10. Rang.

Bei den Rennen der Jugend und Aktive war für den Veranstalter im Vorfeld die große Frage, ob überhaupt ausreichend Starter dieser Altersklassen den Weg nach Krimml  auf sich nehmen würden, da die Rennen nicht wie in den Vorjahren in die Gesamt-Wertung des Deutschlandpokals einflossen. Dieser war bereits am Wochenende zuvor beim Skiliga-Finale am Oberjoch entschieden worden. Umso erfreulicher, dass die insgesamt acht Rennen der Jugend und Aktiven, mit mehr als 120 Rennläufern doch gut besetzt waren. Das beste hessische Ergebnis konnte Luis Lohrmann einfahren. Er fuhr am letzten Renntag beim Slalom in der Gesamtwertung der Herren auf Rang  vier.

Außerdem wurden die Hessischen Meisterschaften der Jugend und Aktiven im Riesenslalom am zweiten Tag  der Sportwoche ausgefahren. Ursprünglich sollten diese bereits im Februar in Todtnauberg stattfinden, aufgrund der schlechten Pistenverhältnisse wurden dort aber nur zwei Rennen in der Disziplin Slalom gefahren, so dass die Riesenslalom –Wertung noch ausstand.

Alle Rennen der alpinen Rennwoche der Schüler, Jugend und Aktiven gingen außerdem in die Arge-West-Wertung 2016/17 ein. Die fünf bestplatzierten Rennläufer wurden bei der Siegerehrung am letzten Tag geehrt und erhielten die begehrten Pokale.

Die hessischen Platzierten in der Arge-West-Gesamtwertung 2016/17

Schüler:
U16 w – Rang 2 - Leona Weikart, TSV Wüstensachsen
U14 m – Rang 5 – Flynn Thamer, SGK Rotenburg
U16 m – Rang 2 – Max Rosenkranz, Blau Gelb Marburg
U16 m – Rang 5 – Lukas Kopf, TSV Wüstensachsen

Jugend
U18 w – Rang 2 – Paula Brenzel, SGK Rotenburg
U18 m – Rang 5 – Tim Achilles, SC Viernheim

U21 + Aktive
Damen
Rang 3 – Katrin Graulich, SC Wetzlar
Rang 4 – Christina Achilles, SC Viernheim

Herren
Rang 1 – Luis Lohrmann, SC Helsa

Bilder und Bericht: Antje Brenzel

HSV-Verbandstag

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV-Verbandstag

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr