Stützpunkt Süd: Hochwinterliches Adventstraining im Pitztal

20.12.2017

Alpin

Nach dem großen Erfolg des Vorjahres hatte sich der Stützpunkt Süd dazu entschieden, das Adventstraining wieder im Pitztal durchzuführen. Bei hochwinterlichen Bedingungen und besten Pistenverhältnissen verlegte das Organisationsteam das ursprünglich am Gletscher vorgesehene Training in das Rifflsee-Skigebiet. Hier konnten wir den Teilnehmern bei moderaten Temperaturen optimale Trainingsbedingungen und den mitgereisten Eltern vergnügliche Skitage bieten.

Nach einigen kurzfristigen krankheits- bzw. schulbedingten Ausfällen konnten wir immerhin 18 junge Skiathleten aus 10 verschiedenen Vereinen zum Training begrüßen. Nahezu komplett war das „R-Team“ der Schülerklasse vertreten. Außerdem waren aber auch junge „Aktive“ sowie Rennsport-Einsteiger der Jahrgänge 2008 und 2009 angereist. Ein großes Plus für die leistungsstarken Athleten war der herausfordernde Trainingshang auf einer schwarzen Piste, der den Teilnehmern volle Konzentration abverlangte. Die Piste weist Kurven und Gefällwechsel auf, ohne den Läufern Erholung in Form eines wirklichen Flachstücks zu gönnen. Auch gewährleistete die gute Liftanbindung eine hohe Umlauffrequenz. Nach regelmäßigen Feedbacks der Trainer Peter Stein und Markus Dambier, fanden sich die HSVler immer besser in die Aufgabe hinein und zeigten überzeugende Fahrten. So kann das Team den bevorstehenden DSV-Punkterennen hoffnungsvoll entgegensehen.

Die neuen Rennkinder hatten viel Platz in flacheren Bereichen des Skigebiets, wo auch die Läufer mittlerer Leitungsstärke nach den Fahrten im steilen Rennhang regelmäßig wieder Feinschliff an ihrer Fahrtechnik vollzogen. Christina Achilles und Michael Kadel betreuten die jüngste Gruppe und konnten die Kinder vollauf für sportliches Skifahren begeistern. Zum Abschluss durften auch die Jüngsten einen Slalom mit Zeitmessung absolvieren und somit mal „Rennluft“ schnuppern. Die Gruppenunterkunft, von der aus man die Liftanlagen per Ski erreichen konnte, hat die Integration und den Zusammenhalt der Schüler weiter gefördert.

Den selbst gesteckten Zielen kamen die Stützpunktverantwortlichen wieder ein Stück näher: Zum einen steigerten die Kaderläufer ihre Leistung sichtlich, zum anderen konnten weiteren Vereinen und Skisportlern die Wettkampfsport-Aktivitäten des HSV nahe gebracht werden.

Bilder: Oliver Frank

Von: Oliver Frank

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr