Rennbasistechnik des Stützpunktes West am 1. 7. im Alpincenter Bottrop

13.07.2017

Alpin

Das Trainerteam des hessischen Stützpunktes West legt größten Wert darauf, dass der Nachwuchs intensiv Rennbasistechnik fährt, bevor es in der zweiten Augusthälfte in Amnéville erstmals in die Slalomstangen gehen wird. Deshalb betreuten Sandra und Jochen Reinders in der Skihalle in Bottrop erneut ein kleines Team von sieben Teilnehmern aller Altersgruppen. Bei ausgezeichneten Schneeverhältnissen wurden die jüngsten Rennläufer in die verschiedenen Übungen der Rennbasistechniken eingewiesen. Die erfahrenen Stangenfahrer trainierten intensiv das Erarbeiten und Verfestigen der ständig bewegungsbereiten Körperposition über dem Ski sowie den schnellen Kantenwechsel bei kurzen Slalomschwüngen. In der Mittagspause berieten die Trainer das Team am ausgiebigen Büffet über die richtige Wettkampfernährung, was für einige Teilnehmer den Verzicht auf so manche liebgewonnene Speise bedeutete. Videoaufnahmen und Analysen rundeten das erfolgreiche Trainingsprogramm ab. Die Filme sind bereits auf dem YouTube Kanal „SlalomundSpeed1949“ des Stützpunktes zu sehen. Für Anfang August ist ein weiterer Lehrgang in der Skihalle geplant, die Ausschreibung erfolgt rechtzeitig.

Bericht und Bild:Jochen Reinders


HSV-Verbandstag

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV-Verbandstag

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr