Eröffnungsfeier Special Olympics in Willingen

08.03.2017

Sport

Es war eine feierliche Eröffnungszeremonie anlässlich der Special Olympics in Willingen, zu der etwa 2000 Besucher an die Willinger Mühlenkopfschanze gekommen waren. Darunter die 700 Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung, die sich bis zum Donnerstag im Weltcuport in verschiedenen Wintersportdisziplinen vor Ort und im Floorball in den Turnhallen der Uplandschule messen. Sie sind mit ihren Betreuern aus ganz Deutschland angereist und vertreten 14 Landesverbände.

Viel politische Prominenz war zur Eröffnung am Start: Hessen Innen- und Sportminister Peter Beuth, Landrat Dr. Reinhard Kubat, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf und Willingens Bürgermeister Thomas Trachte. Sie alle waren beeindruckt von der besonderen Stimmung, die bei den Special Olympics herrscht. Zudem gab es ein sehens- und hörenswertes Rahmenprogramm unter anderem mit den spektakulären Feuerspuckern, der Willinger Schützenblaskapelle, den Alphornbläsern, dem Chor der Uplandschule, die als Eliteschule des Sports wie der Ski-Club Willingen und die Gemeinde Willingen (Upland) die Special Olympics unterstützt, der Band „Cazara“ und dem Willinger Pfarrer Christian Röhling, der mit seinem unfassbar schönen Geigenspiel für Gänsehautmomente im weiten Rund sorgte.

„Promi des Abends“ war die Kulturbotschafterin der Special Olympics Anna-Maria Kaufmann. Der Opern- und Musicalstar schmetterte ein extra für das Event komponiertes Lied. Ralf Wilke, als Willinger Lokalmatador eines der Gesichter der Special Olympics, bekannte im Interview mit ARD-Sportreporter und Moderator Andreas Käckell: „Ja, natürlich bin ich sehr aufgeregt, ich habe die letzten Tage nur ein paar Stunden geschlafen.“ Seine Kraft reichte aber, um mit Euphorie und Leidenschaft gemeinsam mit Kathrin Werthmüller als weibliches Gesicht der nationalen Winterspiele und Überraschungsgast Verena Bentele, vierfache Weltmeisterin, zwölfmalige Paralympics-Siegern und heute Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, das Feuer der Special Olympics neben der großen Showbühne zu entfachen. Der Funke sprang unter tosendem Applaus sofort aufs Publikum über. Zuvor hatte u.a. Frank Busemann, Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele von Atlanta 1996 im Zehnkampf, mit weiteren Athleten die offizielle Fahne der Special Olympics zu Tal getragen und dort gehisst. Auch Athletensprecher Mark Solomeyer beeindruckte mit seinen Worten am Mikrofon. Die hessische Athletensprecherin Svenja Schwarz brachte die bevorstehenden Tage in Willingen auf den Punkt: „Wir freuen uns darauf zeigen zu können, was wir draufhaben.“ Herbert Krüger aus Braunschweig sprach den Athleten-Eid: „Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben.“

Dann war es an Bundestags-Vizepräsidentin Ulla Schmidt, die Special Olympics zu eröffnen. „Ich erkläre die Special Olympics in Willingen 2017 offiziell für eröffnet.“ Willingen freut sich auf eine außergewöhnliche Veranstaltung mit vielen tollen Momenten.

Bild: www.sc-willingen.de

Von: D. Schütz

jHSV-Flyer 2017

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

jHSV-Flyer 2017

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr