WSV/HSV-Skilanglaufmeisterschaften des TuS Erntebrück in Westfeld

08.03.2017

Langlauf
Massenstart der Schüler

Der zweite Teil der Skilanglauftitelkämpfe des Hessischen Skiverbandes (HSV) und des Westdeutschen Skiverbandes (WSV) wurden vom TuS Erntebrück ausgerichtet, der die Wettbewerbe aufgrund der noch immer guten Schneeverhältnisse nach Westfeld verlegt hat. Das Langlaufzentrum Westfeld hat die vorhandenen Schneedepots mit großem Einsatz aufgelöst, um die Rennen auf einer bestens präparierten Zwei-Kilometer-Wettkampfstrecke durchführen zu können. Bei frühlingshafter Witterung und Temperaturen von über zehn Grad Plus gab es einen optimal organisierten Wettkampf der westfälischen Wintersportfreunde. Betreut wurden die Upländer Sportler durch Carsten Schneider, Trainer des Ski-Club Willingen, und Michael Schulenberg, Lehrertrainer der Uplandschule Willingen, die Eliteschule des Sports für den nordischen Skisport und Biathlon ist. Aufgrund der hohen Temperaturen war es eine große Herausforderung, für die jungen Athletinnen und Athleten einen griffigen Ski zu wachsen. Die anspruchsvolle Strecke ging für die jüngsten Starter über einen Kilometer, ab der Altersklasse U 9 wurde die Zwei-Kilometer-Schleife in Angriff genommen, die von den Sportlern der Altersklasse U18 als längste Distanz von zehn Kilometern fünfmal durchlaufen werden musste. Der als Massenstart aufgetragene Wettbewerb in klassischer Lauftechnik von bis zu 46 Startern in einem Startblock forderte den Aktiven nach dem Startschuss eine ganze Menge ab, um sich im weichen Schnee auf Anhieb eine gute Position für den weiteren Rennverlauf zu erarbeiten. Zweimal hatte die Jury mit DSV-Bundesstützpunktleiter Thomas Grellmann, Wettkampfleiter Otto Schlabach und Streckenchef Andreas Rath vom TuS  Erntebrück und den Landestrainern Stefan Kirchner (WSV) und Torald Rein (HSV) einzuschreiten, weil Skilangläufer wegen Skatens auffielen und disqualifiziert werden mussten.

Bei den Schülern U8m wurde Niklas Eberbach vom SC Willingen über einen Kilometer als Zweiter in 5:01,3 Sekunden hessischer Vizemeister mit einem Rückstand von 8,1 Sekunden auf Tobias Herbst (TGV Schotten). Das Podium schaffte SCW-Läuferin Marie Keudel bei den Schülern 10w über zwei Kilometer in 7:58,0 als Dritte hinter Larissa Nölling (SC Girkhausen) und Lotta Bultmann (VfL Bad Berleburg), was ihr den Hessenmeistertitel brachte. Insgesamt Vierte und Vize-Meisterin auf Hessenebene wurde ihre Vereinskameradin Jette Engelhard in 8:21,6 Minuten. Zweiter bei den Schülern U11m über zwei Kilometer und ebenfalls Hessenmeister wurde Matti Stremme vom SC Willingen in 6:46,5 Minuten hinter Johannes Dickel (SC Girkhausen). Auf den Plätzen drei und vier erreichten seine SCW-Teamkollegen Jannis Kesper (6:58,9 Minuten) als hessischer Vizemeister und Jan Bärenfänger (7:01,4) auf dem Hessen-Podium das Ziel. Hessische Titelträgerin und insgesamt Zweite wurde Kristin Behle vom SC Willingen bei den Schülern U11w über zwei Kilometer. Mit 4,1 Sekunden Rückstand auf Siegerin Emma Pieper (SC Bödefeld) hatte sie das Rennen nach 7:00,5 Minuten erfolgreich beendet. Bei den Schülern U12w holte sich den Sieg über vier Kilometer Luca Weikard (SKG Gersfeld) in 12:41,7 Minuten. Viola Eberbach vom SC Willingen benötigte 14:50,6 Minuten und wurde Achte im Wettkampf bzw. Fünfte in der Hessenwertung. Einen Doppelerfolg feierten Linus Kesper (15:37,2) und Johannes Keudel (17:02,3) vom SC Willingen bei den Schülern 14m über sechs Kilometer und feierten somit die Titel Hessenmeister und Vize-Hessenmeister. Linus Kesper war dabei einmal mehr eine Klasse für sich und siegte in souveräner Manier. Justin Behle (20:05,7) wurde als Zweiter bei den Schülern 15m über sechs Kilometer ebenfalls hessischer Titelträger.  Der Sieg in dieser Altersklasse ging in 16:01,6 Minuten an Max Bernshausen (SKG Gersfeld). Bei den gleichaltrigen Mädchen in der Klasse Schüler U15m wurde Emelie Zeutschel vom SC Willingen in 21:52,2 Minuten Fünfte und hessische Vize-Meisterin. Titel und Sieg gingen an Zoe Delgado (SKG Gersfeld), die für die Strecke 18:07,5 Minuten benötigte. Bei der Jugend U16w ging der Hessentitel an eine Läuferin des SC Usseln. Nora Wilke siegte über sechs Kilometer in 17:51,3 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Lieke Peters (18:27,6). Dritte wurde Jessica Keudel vom SCW in 18:54,2 Minuten. Bei den älteren Semestern zeigte Jörg Gerstengarbe vom SC Willingen sein Können. Bei den Herren 41 siegte er als ältester Teilnehmer in dieser Altersklasse über zehn Kilometer in 24:52,3 Minuten vor den jüngeren Skilangläufern Thomas Dohnal (SC Girkhausen) sowie Andreas Herbst (TGV Schotten) und wurde Hessenmeister. Insgesamt waren bei den Titelkämpfen 145 Skilangläufer am Start. Der erste Teil der WSV/HSV-Landesmeisterschaften hatte zum Saisonauftakt im Herbst vergangenen Jahres anlässlich der jährlich ausgetragenen hessischen Waldlaufmeisterschaften in Retterodestattgefunden.

Zu der Ergebnisliste

Bild: www.sc-willingen.de

Von: D. Schütz

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr