Sarah Hardt verpasst bei der DM knapp einen Podestplatz

31.03.2017

Snowboard

Parallel zu den Deutschen Freestyle-Meisterschaften am Kitzsteinhorn fand der Europacup für die Snowboarder mit DM-Wertung in Kühtai statt. Bei bestem Wetter mit strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen vertrat Sarah Hardt vom KSV Baunatal die hessischen Farben in der Halfpipe. Die 23jährige DSV-Snowboardlehrerin, die diese Disziplin erst seit zwei Jahren betreibt, hatte sich einiges vorgenommen und war in der Qualifikation gut unterwegs, was ihr die Finalteilnahme sicherte. Im Finale wollte sie nach eigener Aussage etwas zu viel und war zudem durch eine kaputte Bindung gehandicapt, die notdürftig mit Kabelbindern repariert wurde. Obwohl sie ihre Runs nicht ganz wie geplant abliefern konnte, reichte es am Ende für Platz 2 in der Europacup-Wertung und Platz 4 in der DM-Wertung.

Bereits eine Woche zuvor war die Kelkheimerin zum Europacup nach Laax gereist, bei dem allerdings Nebel und schlechte Wetterverhältnisse schon den Start verzögerten. Nach zwei Stunden Wartezeit konnten die Teilnehmer endlich ihre Runs präsentieren. Im internationalen Starterfeld auf hohem Level konnte die amtierende Hessenmeisterin im Slopestyle ihre Runs nicht ganz stehen und landete in ihrem ersten Europacup auf dem 19. Platz. Die Sportwissenschaftsstudentin sieht es aber positiv und freut sich, bei den Contests einen Eindruck gewonnen und die Ziele für die nächste Saison abgesteckt zu haben.

Bericht: Sarah Hardt/Natalie Hofmann
Bilder: Marilyn Poon/Sarah Hardt

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr