Stützpunkt Süd in Frankreich: Hallen-Vorbereitung perfekt abgeschlossen!

27.09.2017

Alpin

Nach den beiden Trainings-Wochenenden in Amnéville kann der Stützpunkt Süd eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Insgesamt 27 junge Rennläufer im Alter von 8 bis 21 Jahren haben die Trainingstermine Ende August und Ende September in Anspruch genommen, davon 23 Athleten aus den HSV-Vereinen und 4 Gäste aus den Verbänden WSV und SVS-N.

Stand im August im Vordergrund, sich wieder an den Schnee zu gewöhmen und zwischen den Stangen in einen guten Rhythmus zu kommen, wurde im September intensiver an der Technik „gefeilt“. Am Samstag war unser Team mit einer ungewohnten Überbelegung der Halle mit Rennteams konfrontiert, so dass in der zweiten 2-Stunden-Einheit kein eigener Trainingskurs gesetzt werden konnte. Wir wurden jedoch dadurch „entschädigt“, dass der exzellent und ausgesprochen variantenreich gesetzte Kurs des Skiclubs Markstein genutzt werden konnte . Außerdem nahmen am Samstag Basisübungen in Ski-Renntechnik einen großen Raum ein. Bei suboptimaler Schneekonsistenz lief es für viele unserer Läufer zunächst vom fahrtechnischen Aspekt her unrund, so dass sich die Trainer entschlossen, hier zunächst den Hebel anzusetzen und intensivere Übungen ohne Stangen zu verordnen. Das aus Markus Lohmann, Peter Stein und Antonia Brandt bestehende Trainerteam arbeitete perfekt zusammen und gruppierte die ca. 20 Teilnehmer nach Bewegungsmustern, um dann zielgerichtete Übungen zu verordnen und zu betreuen. Samstag-Abend wurde den Läufern dann nochmals per Video-Analyse ein zusammenfassendes Feedback gegeben.

Auch der Sonntag begann mit Basisübungen, bevor wir zügig in die beiden selbst gesetzten Kurse in der an diesem Tag fast leeren Halle gingen. Die 11 Kinder fuhren einen riesenslalom-ähnlichen Schlauchkipper-Kurs, während sich die 10 Schüler sowie der junge „Aktive“ Marcel Knapp von der hohen Startrampe auf die mit Kippstangen bestückte, eisige Weltcup-Trainingspiste stürzten. Jetzt zeigte sich ein zum Vortag völlig verändertes Bild. Alle Läufer standen erheblich besser auf dem Ski, was den Trainern sichtlich Freude bereitete. Vor allem kam das Schüler-Team auf der Eispiste weit besser zurecht als gedacht. Marcel Knapp zeigt sich nach Abschluss der Grasski-Saison in bestechender Form und bewies den jungen „Kollegen“, was auf dieser Piste möglich ist. Die 10 Schüler, „arbeiteten“ sich technik- und zeitenmäßig aneinander hoch und machten mit Freude Jagd auf die jeweils neue Schüler-Bestzeit, mit der sich Gastfahrerin Victoria Symoniuk von SC Bonn immer wieder knapp absetzte. Am Tag zuvor war sie beim Alpenstille-Cup in Neuss die beste Gesamtzeit aller Schüler (geschlechtsübergreifend) gefahren. Am Sonntag-Nachmittag gelang es nochmal, zwei Slalom-Kurse direkt nebeneinander zu setzen, so dass alle 24 Rennläufer unserer Trainingsgruppe (inklusive Antonia und Markus) die Zeitmessung nutzen konnten.

Wie schon im August, organisierten die Teilnehmer am frühen Samstag-Abend ein Grillfest auf dem Hallen-Parkplatz, das auf dem besten Weg ist, Kult-Status zu erlangen. Die Kinder lockerten sich nach dem Training mit Ballspielen auf und lernten einander nochmal besser kennen, was der Teambildung sehr förderlich ist. Das Organistationsteam hat den Eindruck, dass die beiden Wochenenden in dieser Zusammensetzung und diesem Organisationsrahmen sehr zielführend waren. Ein weiteres Training in dieser Konstellation ist für den 3. Advent geplant. Bis dahin gehen die Teilnehmer teilweise gemeinsame und teilweise getrennte Trainingswege unter Nuztung der vielfältigen Trainingsangebote innerhalb und außerhalb des Hessischen Skiverbands. Der Stützpunkt Süd dankt den Trainern vielmals für ihren unermüdlichen Einsatz, der die persönliche Verbundenheit zu den Athleten einschließt. Dies ist in dieser Form nur in Verbands- oder Vereinsstrukturen zu realisieren. Der Dank gilt aber auch den zahlreichen Helfern aus der Elternschaft, ohne die zügigier Kursaufbau, Zeitmessung und Videoanalyse nicht leistbar wären.

Text: Oliver Frank
Bilder: Stefan Erle und Oliver Frank

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

Weltcup Willingen 2018

DSV Skiversicherungen

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

Weltcup Willingen 2018

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr