Stephan Leyhe offiziell für Olympia in Pyeongchang nominiert

31.01.2018

Skisprung
Das deutsche Skisprung-Team bei der Einkleidung in München

Der Deutsche Olympische Sportbund geht mit einem 153-köpfigen Team in die 102 Medaillenentscheidungen der Olympischen Winterspiele, die vom 9. bis 25. Februar 2018 in Pyeongchang stattfinden. Das Team besteht aus 90 Männern und 63 Frauen. Mit Stephan Leyhe vom SC Willingen ist auch ein Mitglied des Hessischen Skiverbands dabei.

 Bundestrainer Werner Schuster setzt für die Olympischen Spiele in Pyeongchang auf ein Quintett mit Top-Mann Richard Freitag, Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler, Karl Geiger und Stephan Leyhe. Die fünf Springer hatte der Bundestrainer auch für die Skiflug-WM in Oberstdorf berufen, wo das DSV-Team Rang vier belegte und Freitag eine Bronze-Medaille im Einzel holte. Auch in Südkorea kann der Bundestrainer in den beiden Einzelwettbewerben auf der Normal- und Großschanze wie auch im Team nur jeweils vier Springer einsetzen. Über den Einsatz wird endgültig erst im Training vor Ort entschieden. Die Norm hatten neben dem Quintett auch Pius Paschke und Constantin Schmid erfüllt, doch neben den drei Top-Springern Freitag, Wellinger und Eisenbichler hatten sich Leyhe und der Oberstdorfer Geiger als stabilste Optionen erwiesen. Diese fünf Athleten waren am Montag in München auch eingekleidet worden.  

Das Mindestziel für Olympia sei eine Medaille, sagte der Österreicher Schuster. „Eine Medaille im Einzel und eine im Team wäre schön“, fügte er an.

Bild: Dieter Schütz

Von: Dieter Schütz

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

Registrierung für HSV-Newsletter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr