Informationen rund um das Thema "Skisport an Schulen"

Schneesportfreizeiten an Schulen:

Wenn Sie eine Skifreizeit mit Ihrer Klasse planen und Unterstützung von erfahrenen Ski-und Snowboard-Übungsleitern benötigen, können Sie gerne auf unsere Übungsleiter-Börse zurückgreifen. Schicken Sie uns einfach eine Mail an verband[at]hsv-ski.de mit folgenden Angaben:

  • Name der Schule und Ansprechpartner
  • Jahrgang und Anzahl der Schüler
  • Geplanter Termin und Ort der Freizeit
  • Rahmenbedingungen
  • Aufgabenbereich des Übungsleiters

Neues Online-Portal „WintersportSCHULE“

Mit der Entwicklung des innovativen Online-Portals „WintersportSCHULE“ erhalten Lehrkräfte, Schüler und Eltern weitere Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Schul-Skifahrten.  Die neue E-Learning-Plattform „WintersportSCHULE“ ist unter
www.wintersportschule.de   zu erreichen.

Das Portal bietet umfassende Lehrmaterialien, Organisationshilfen zur Vorbereitung und Durchführung von Wintersport-Aktivitäten, Impulse, Anleitungen und eine Stoffsammlung.
Außerdem sind dort Tipps zur Materialbeschaffung sowie Informationen zu rechtlichen Fragen und Sicherheitsmaßnahmen zu finden.

WintersportSCHULE wurde von einem praxisnahen Experten-Team erstellt. Dabei kooperieren Mitarbeiter der DSHS Köln, von Deutschen Skiverband, Deutschem Skilehrerverband, Snowboardverband Deutschland, Stiftung Sicherheit im Skisport sowie der TU München und den Universitäten Stuttgart und Bochum.
Die erste bundesweite Online-Plattform „WintersportSCHULE“  ist seit 1. Dezember 2016 im Netz.
Sie bietet eine deutschlandweit einheitliche Sammlung zum Thema Wintersport in der Schule und fördert die wichtige Aufgabe, diese Bewegungs- und Naturerfahrungen in die Gestaltung einer breiten schulischen Bildung zu integrieren.

Lehreraus- und fortbildung:

Die Ausbildung für Lehrer, die eine Ski- und Snowboardfreizeit begleiten oder leiten möchten, erfolgt über die Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes (ZFS). Folgende Lehrgänge werden in der Saison 2016/17 von der ZFS angeboten:

  • 08.12.-11.12.2016: Fortbildung Alpin im Stubaital
  • 12.11.2016: Theorietag in Offenbach
  • 12.12.-21.12.2016: Qualifikationsveranstaltung zum Unterrichten von Skiunterricht in der Schule in Südtirol
  • 10.02.2017: Einführungskurs Snowboard auf der Wasserkuppe
  • 18.02.-22.02.2017: Fortbildung Alpin im Stubaital
  • 18.02.-22.02.2017: Fortbildung und Vorbereitung für die Qualifikationsveranstaltung Alpin im Stubaital
  • 23.03.-01.04.2017: Qualifikationsveranstaltung zum Unterrichten von Ski- und Snowboardunterricht in der Schule in Südtirol
  • 01.04.-08.04.2017: Fortbildungskurs "Skiunterricht in der Schule gestalten" in Südtirol

Eine aktuelle Liste aller Fortbildungen der ZFS finden Sie hier.

Kontakt Zentrale Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte des Landes Hessen (ZFS) beim Staatlichen Schulamt in Kassel:

Alexander Jordan, Leitung
Roswitha Wenz, Verwaltungsassistenz
34127 Kassel, Holländische Straße 141
Telefon: 0561/8078-262 oder -252
Telefax: 0561/8078 -211
E-Mail:    Fortbildung.SSA.Kassel[at]kultus.hessen.de
Homepage: www.kultusministerium.hessen.de 

Außerdem haben Sie als Lehrer die Möglichkeit, an unseren HSV-Fortbildungen teilzunehmen. Folgende Fortbildungen stehen in der aktuellen Saison auf dem Programm:

  • Zentrale Fortbildung Alpin 2 und Lehrerfortbildung
  • Fortbildung Skiclub Untertaunus
  • Fortbildung SF Blau-Gelb Marburg

Eine Übersicht aller Fortbildungen mit weiterführenden Informationen finden Sie hier.

DSV-Schulprojekt "Auf die Plätze, fertig...Ski":

"Auf die Plätze, fertig...Ski" ist das Motto des Schulsportkonzepts des Deutschen Skiverbandes (DSV). Im Verbund mit den Landesskiverbänden, Bundesstützpunkten und Skivereinen fördert der DSV die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, die Freude und Spaß am Skisport haben. Dabei steht das Ziel der Talentförderung und Mitgliedergewinnung über eine verstärkte Zusammenarbeit mit Bildungsnetzwerken im Vordergrund. Detaillierte Informationen zum Schulsportkonzept des DSV finden Sie hier oder auf der DSV-Homepage.

"Jugend trainiert für Olympia":

 "Jugend trainiert für Olympia" ist der weltgrößte Schulsportwettbewerb. Er bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, bereits im schulischen Rahmen Wettkampferfahrung zu sammeln. Dabei werden u.a. positive Werte wie Fairness, Teamgeist, Einsatzfreude vermittelt und die Jugendlichen für ein lebenslanges Sporttreiben motiviert. Nicht selten dient "Jugend trainiert für Olympia" als Sprungbrett vom Schulsport zu Training und Wettkampf im Sportverein und -verband. Weitere Informationen zum Bereich Skisport bei "Jugend trainiert für Olympia" finden Sie hier.

Unsere Stützpunkte sind alle Teil des Landesprogramms "Talentsuche - Talentförderung" des Landessportbundes Hessen.

Weitere Informationen unter:  http://www.talentfoerderung-in-hessen.de

"Schneesport macht Schule"

Unter dem Motto "Schneesport macht Schule" werden jedes Jahr Schüler der Klassen 3 bis 13 zum Skitag nach Willingen eingeladen. Die Liftgesellschaft Skigebiet Ritzhagen & Sonnenlift bietet den Schulklassen aus der Umgebung in Zusammenarbeit mit dem Skiverleih WIWA und der DSV-Skischule Willingen einen Skikurs zu einem besondes günstigen Komplettpreis inklusive Tagesskipass, Verleih und 3-stündigem Skikurs an. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Schulklassen-Projekt: Mit dem "ticket2nature" raus in die Natur

Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland bewegen sich zu wenig und ernähren sich falsch. Sie verbringen ihre Freizeit vor Fernseher oder Computer, anstatt draußen in der Natur herumzutollen und ihre Umwelt spielend kennen und schätzen zu lernen. Diesem „Trend“ wirken die „ticket2nature“-Camps entgegen. Auf teilnehmende Schulklassen wartet eine lehrreiche Woche voller Spaß und Action mitten in der Natur!

In den Sommer- und Wintercamps von "ticket2nature" erfahren Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Klasse pädagogisch wertvolle Gruppenerlebnisse. Ziel dieses Projekts ist es, Kinder und Jugendliche das Thema Natur näher zu bringen und eine nachhaltige Freizeitgestaltung zu entwickeln.

Gerade für Kinder und Jugendliche sind Natursport und insbesondere die nordischen Bewegungsformen ein faszinierendes Erlebnis: Sie können sich dabei spielerisch selbst entfalten, Grenzen und Chancen ausloten, Herausforderungen bestehen und neue Fähigkeiten entwickeln. Im Sport lernen junge Menschen Leistungsbereitschaft und Disziplin – und noch viel mehr: Verantwortung zu übernehmen, Solidarität zu zeigen sowie Partnerschaft und Toleranz zu leben.

Quelle und weitere Informationen finden Sie hier