Regelungen für den Freizeit- und Vereinssport in Hessen findet ihr hier

Handlungsempfehlung des DSV für Skischulen und Vereine
______________________________________________________________________________________________________________________________________

Wintersport vorn: Stephan Leyhe und Ristau/Brenzel Sportler des Jahres 2020

18.12.2020

Alpin
Skisprung

Skispringer Stephan Leyhe (SC Willingen) und Bob-Sportlerin Kim Kalicki (TuS Eintracht Wiesbaden) sind Hessens "Sportler des Jahres". Stephan Leyhe erhielt 46,1 Prozent der Stimmen und setzte sich damit gegen Marc Reuther (Leichtathletik, LG Eintracht Frankfurt, 31,25 Prozent) und Miguel Heidemann (Radsport Straße, RV Sossenheim, 22,65 Prozent) durch. Leyhe war schon 2019 Sportler des Jahres. Mannschaft des Jahres wurden Noemi Ristau und Paula Brenzel (Para Ski Alpin, SSG Blista Marburg/SGK Rotenburg) und machten damit den Erfolg des Wintersports komplett. Die Sieger des Jahres 2020 waren von Experten aus den Sportredaktionen der hessischen Medien und – erstmals in diesem Jahr – mittels einer vom Hessischen Rundfunk durchgeführten Publikumsabstimmung gewählt worden. Die Stimmen der Experten und des Publikums flossen zu je 50 Prozent in das Endergebnis ein.

Stephan Leyhe gewann im Frühjahr nicht nur sein erstes Einzelspringen im Weltcup im heimischen Willingen, sondern auch die Gesamtwertung Willingen Five. Im Anschluss konnte er noch zwei weitere Weltcupsiege in Zakopane und Lahti verbuchen, er wurde insgesamt Sechster im Gesamtweltcup. Aktuell laboriert er an einem Kreuzbandriss und ist daher in der Saison 2020/21 nicht im Einsatz. Noemi Ristau und Paula Brenzel sind seit 2018 ein Team. Nach der bereits erfolgreichen ersten Saison kamen Sie 2019/20 richtig in Fahrt, gewannen den Gesamtweltcup sowie die Deutschen Meisterschaften. Die nächsten Ziele sind schon fest im Blick: Sie wollen bei den Paralympics und der WM 2022 gemeinsam Gold gewinnen

„Ich freue mich sehr, dass auch in einem schwierigen Jahr wie diesem unsere hessischen Athletinnen und Athleten Herausragendes geleistet haben. Bei der Wahl der Sportler des Jahres ist zudem deutlich geworden: Hessen ist auch Wintersportland. Das wird durch das Ergebnis der Wahl eindrucksvoll bestätigt." , so Lutz Arndt, Vizepräsident Leistungssport des Landessportbundes Hessen. Hessens Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2020 werden – aller Voraussicht nach – im ersten Halbjahr 2021 im Rahmen einer besonderen Veranstaltung öffentlich geehrt. Die Olympische Ballnacht im Kurhaus Wiesbaden, die der Sportlerehrung normalerweise als festlicher Rahmen dient, wurde in diesem Jahr Corona bedingt abgesagt.

Bericht: LsbH/Stefanie Beul
Bilder: SC Willingen/Noemi Ristau