Regelungen für den Freizeit- und Vereinssport in Hessen findet ihr hier

Handlungsempfehlung des DSV für Skischulen und Vereine
______________________________________________________________________________________________________________________________________

Gute Platzierungen für hessische Sportler

14.09.2021

Jugend
Biathlon
Skisprung

Göbel in Liberec auf Platz drei

Beim Alpencup in Liberec ist Michelle Göbel gleich zwei Mal auf das Podest gesprungen und erreichte somit ihre ersten Podestplätze diesen Sommer! Schon am Samstag war Göbel „sehr zufrieden mit dem Ergebnis und den Sprüngen“, nachdem sie sich zuletzt bei den Wettbewerben im FIS-Cup doch insgeheim  mehr ausgerechnet hatte. Mit Weiten von 97,5+96 m sowie der Note 226,7 landete die 17-Jährige schon am ersten Tag  auf Platz drei. Sonntag zeigte sie sich in Topform und ging als Führende in das Finale auf der Normalschanze von Jested! Am Ende reichte es mit 98 und 95,5 m sowie 235,0 Punkten wieder zu Platz drei. Nachdem die Willinger Upland-Schülerin die ersten Bewerbe im Alpencup in Klingenthal, Pöhla oder Bischofsgrün noch wegen der Starts in der höheren Klasse ausgelassen hatte, klopft sie jetzt mit 120 Punkten auf Platz 16 in der Gesamtwertung schon wieder weiter oben an. Pia Lilian Kübler (204,890+87) erreicht als zweitbeste DSV-Springerin Rang sieben. Nicht ganz so gut lief es für Simon Spiewok bei den Herren. Er landete auf Platz 33 nach 91,5 + 84,5 m mit 207,4 Punkten. Sonntag zeigt er eine aufsteigende Tendenz und erreicht Platz 25.

Deutsche Meisterschaften der Biathleten:  Zeutschel auf Rang 16

Marco Groß und Janina Hettich haben sich am Samstag die Sprint-Titel bei den Deutschen Meisterschaften in Bayerisch Eisenstein gesichert. Janina Hettich (SC Schönwald) setzte sich nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen vor Vanessa Voigt (WSV Rotterode/+5,9 Sekunden) und der Einzel-Siegerin Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal/+20,4) durch. Für Marie Zeutschel, die für den SC Willingen startet, sprang am Samstag nach 20:16,6 Minuten der 19. Rang heraus. Die angehende Bundespolizistin ließ im Liegendanschlag eine Scheibe schwarz und musste dementsprechend eine Strafrunde laufen. Sonntag gelang es Marie Zeutschel sich drei Plätze nach vorne zu kämpfen und kam auf Rang 16 (+4:27,7/2).

Nord Cup des Skispringer-Nachwuchses: Ohne Flamme

Der erkrankte Ludwig Flamme fiel für den Nord Cup des Skispringer-Nachwuchses in Bad Freienwalde aus und Willingens Trainer Jörg Pietschmann hatte mit Radu Borga und Marco Bielau nur noch zwei Eisen bei den Schülern S 14/15 auf der 60 m-Schanze im Feuer. Mit 57 und 60 m sowie 198,4 Punkten landete Borca auf Platz zehn, sein Vereinskamerad Bielau folgte auf Platz 17 mit 48 und 52 m /162,4 in einem starken Teilnehmerfeld.

Bericht und Bilder: Friederike Weiler