Regelungen für den Freizeit- und Vereinssport in Hessen findet ihr hier

Handlungsempfehlung des DSV für Skischulen und Vereine
______________________________________________________________________________________________________________________________________

Vielfältiges Programm für das Jugendteam am Wochenende

21.09.2021

Jugend
Ski-Rollsport

Das HSV Mobil hat am Wochenende einige Kilometer zurückgelegt. Zunächst ging es am Samstag nach Gudensberg-Dorla, wo Stefanie Beul einen Skiroller Schnuppertag angeboten hat. Insgesamt haben sich 10 Interessierte des Gymnastik Verein Dorla gemeldet um sich auf den wackeligen Rollern zu probieren. Nachdem die Theorie allen klar war, wollten die Sportler diese auch schnell in die Praxis umsetzen. Angefangen in der Klassischen Technik, mit verschiedenen Spielen und Parcoursaufbauten wurden erstmal die Grundlagen und die Angst von dem Gerät genommen, sodass alle nach ca. 1 ½ Stunden die Stöcke dazu nehmen konnten und schon eine erste lange Strecke bewältigt wurde. Nach einer Stärkung am Mittag ging es weiter. Die verschiedenen Techniken auf den Rollern mussten noch erlernt werden. Weiterhin war für die meisten die Klassik Roller die bessere Fortbewegungsmethode. Der ein oder andere traute sich auch auf die Skating Roller. Nach und nach wurde jeder vertrauter mit dem Gerät und am Ende waren alle zufrieden und sind verletzungsfrei nach Hause gekommen.

Der Sportkreis Hersfeld-Rotenburg feierte am Wochenende mit einem großen Sportfest  sein 75-jähriges Bestehen. Zusammen mit der Ski Gemeinschaft Kreis Rotenburg war auch das HSV Mobil mit einem sportlichen Angebot vor Ort. Zahlreiche Besucher probierten Inliner und Skiroller aus und stellten ihr Können in einem Parcours unter Beweis. Auch das Lasergewehr-Schießen traf auf großartige Resonanz, so dass ein kleiner Sommer-Biathlon Wettkampf veranstaltet werden konnte.
Ein weiteres Highlight war die gemietete Pump Track mit Zeitmessung. Egal ob mit Inlinern, Fahrrädern oder Cityrollern, die Kinder und Jugendlichen zeigten keine Scheu und gaben ihr Bestes im Rundkurs mit kleinen Wellen und Steilwandkurven.

Ebenfalls war am Sonntag ein erster Talenttag für Menschen mit Behinderungen in Mademühlen durchgeführt worden. In Kooperation mit dem HBRS und dem DBS konnten sich die Sportler im Schießen und Skiroller laufen ausprobieren. Michael Huhn und Benedikt Staubitzer vom DBS brachten Material mit um allen Teilnehmern und Interessierten die Sportarten näher zu bringen. Um allen Sportlern die Zeit zu geben, sich an das neue Sportgerät zu gewöhnen, wurden diese in zwei Gruppen eingeteilt, eine ging zum Schießen, die andere zum Skiroller laufen. Beim Schießen gab es verschiedene Möglichkeiten von Laserschießen, über aufgelegtes Luftgewehrschießen und Blindenschießen. Beim Skiroller gab es verschiedene Möglichkeiten über stehend, kniend oder Sitzend. Nach einer Stunde wechselten die Gruppen, damit jeder jedes Sportgerät ausprobieren konnte. Beim Biathlon werden beide Komponenten zusammengebracht, so auch hier, den nach dem Mittagessen ging es weiter. Zum Abschluss wurde noch ein kleiner Wettkampf ausgetragen und die Teilnehmer bekamen Präsente überreicht.

Im HSV ist eine Arbeitsgruppe zum Thema Inklusion entstanden, wer Interesse hat mitzuwirken, meldet sich bei: Stefanie Beul; stefanie.beul[at]hsv-ski.de oder 060329274413

Bericht: Finja Weishaar & Stefanie Beul
Bilder: Marcel Riedel, Finja Weishaar, Kevin Rompf