Schnee auf dem Taufstein ermöglicht spontanen Wettkampf im Vogelsberg

05.01.2018

Langlauf

Wieder einmal zeigt sich, dass die Taufsteinloipe im Vogelsberg zu den schneesichersten Gebieten in ganz Hessen und darüber hinaus zählt: Obwohl nur etwas über 700 m hoch gelegen wird auf dem „Taufstein-Gletscher“ zur Zeit noch immer eine 20 – 30 cm dicken Altschnee-Decke gemessen, während auf der über 900 m hohen Wasserkuppe in der Rhön kein Langlauf mehr möglich ist.

Ein Langlauftraining auf Schnee ist derzeit weder in Willingen noch im benachbarten Winterberg möglich. So nutzte Landestrainer Torald Rein die guten Bedingungen am Taufstein und lud den HSV-Nachwuchskader zu einem Kurzlehrgang in den Vogelsberg ein. Am heutigen Freitag wird auch der Westdeutsche Skiverband mit Landestrainer Stefan Kirchner in die Jugendherberge am Hoherodskopf – sie hatte eigentlich geschlossen und öffnet nun extra für die Gruppe – kommen, um sich auf die nächsten großen DSV Nachwuchsrennen vorzubereiten.

Die Skiabteilung des TGV Schotten reagierte spontan und bietet den jungen Sportlern - und allen anderen Langläufern -  am Samstag ab 14:00 Uhr kurzfristig ein Rennen als Abschluss an. Die Veranstalter bitten Interessenten um eine schnellstmögliche Online-Anmeldung, um eine reibungslose Organisation gewährleisten zu können.

Bericht und Bilder: Erwin Mengel

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr