HSV und SV Rheinland mit erstem gemeinsamen Skilanglauf-Cup am Taufstein

30.01.2018

Langlauf

Die gelungene Premiere einer verbandsübergreifenden Skilanglauf-Veranstaltung fand jetzt auf der Taufsteinloipe statt. Der SCR Heimbach-Weis 2000 aus dem Skiverband Rheinland und der heimische TGV Schotten richteten gemeinsam einen Skilanglaufpokal aus. Stefan Puderbach, erster Vorsitzender des SCR Heimbach-Weis, wurde durch die sozialen Medien auf die guten Schneeverhältnisse auf der Taufsteinloipe aufmerksam. Normalerweise trägt der Verein seine Rennen im Westerwald bzw. am Kniebis im Schwarzwald aus. Doch bei ersterem lag kein Schnee mehr und für den Schwarzwald sind die Anfahrtswege auf Dauer zu weit. So fragte er beim TGV an und es wurde kurzerhand eine Veranstaltung organisiert.

Andreas Weber beseitigte am Vorabend die letzten Schäden von Sturmtief „Friederike“ an der Loipe und so konnte bei Sonnenschein und Minusgraden der Wettkampf gestartet werden. Die Rennleitung lag von TGV Seite in Händen von Muriel und Jan Ulbrich, die eine 2 km Runde abgesteckt hatten, die je nach Alter bis zu fünf Mal durchlaufen werden musste. Leider befand sich ein Grossteil der heimischen Läufer beim Skitrail im Tannheimer Tal und so nutzte Marvin Ulbrich (TGV) die Gunst der Stunde und konnte den Pokallauf für sich entscheiden. Dritter wurde sein Vater Jan Ulbrich, der das Freistilrennen im klassischen Stil absolvierte. Der neunjährige Maxim Weitzel ebenfalls vom TGV  wurde Erster seiner Klasse.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Stefan Puderbach für die schnelle und problemlose Kooperation und kündigte an jetzt öfters den „Taufsteingletscher“ nutzen zu wollen.

Bericht und Bild: Jan Ulbrich

NEU: HSV Teamwear

NEU: HSV Teamwear

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr