Champion Jibs feiern 10. Geburtstag

17.05.2018

Snowboard

10 Jahre Champion Jibs – unter diesem Motto versammelte sich die hessische Snowboardfamilie auch in diesem Jahr wieder am Kaunertaler Gletscher. Einige besonders Schneeverliebte fanden sich bereits zur hessischen Woche ab dem 29. April 2018 ein. Hier erwartete sie neben dem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Snowpark auch noch das komplette Pistenangebot. Ab Mittwoch füllte sich das Hotel in Feichten mit weiteren Teilnehmern, die zu den Practice Days anreisten. Seit Jahren bietet das intensive Freestyle Coaching die optimale Vorbereitung auf den Slopestyle-Contest, aber auch eine tolle Möglichkeit, ohne Leistungsdruck und mit motivierten Mitstreitern an den eigenen Park-Skills zu feilen.

Wie in den Jahren zuvor wurde das Coaching wieder durch die Shredguns-Snowboardcrew durchgeführt. In verschiedenen Gruppen zeigten Basti und Jule Glock, Flo und Mine Sommer sowie Leander Greitemann den hessischen Boardern, wie man Pistentricks in seinen „Competition-Run“ integrieren oder über Side-Hits stylen kann, aber auch klassische Park-Moves wurden an den Elementen des Snowpark Kaunertals trainiert. Darüber hinaus rief unser langjähriger Sponsor Schneeverliebt seine GRAB-SESSION aus. Hier konnte man ein Foto mit einem Snowboard-Grab auf eine Social-Media Plattform hochladen und nach Bewertung durch eine qualifizierte Jury in vier verschiedenen Levels Preise abräumen.

Am Freitag nach dem Abendessen gaben Simon Will und Jörg Büttner den offiziellen Startschuss für das ChampionJibs-Wochenende. Der Abend verlief angemessen mit unzähligen Runden Tischtennis Rundlauf, leckeren Kaltgetränken, dem Wiedersehen von Freunden oder letzten Wachs-Sessions an den Boards. Früh klingelten die ersten Wecker am Samstag und die Helfer machten sich bereits im Morgengrauen auf den Weg zum Gletscher. Der Slopestyle Contest begann mit einer zweistündigen Kickersession. Unter den geschulten Augen des internationelen Judging –Teams (Headjudge: Matias Montero Slagado (CL) sowie Simon Schorpp (AT), Peter Tpalaga (RO) und Diego Beron Guzmann (ES)) wurde die Messlatte auf hohem Niveau installiert. Basti Glock wusste unter anderem mit Wildcat auf BS 540 zu beeindrucken, während Leander Greitemann zum Beispiel Cab 5 to FS7 in den sulzigen Schnee nagelte.

Zur Mittagszeit zog man zur Jibline um, die von der Schneestern-Shapecrew am Vorabend nochmal auf unsere Bedürfnisse optimiert wurde. Bei den Jibs fuhr Liam Fuchs am Limit, schaffte es jedoch nicht, seine Runs sauber durchzufahren und schrammte so leider am Podest vorbei. Wie bereits in der Kickerline setzten bei den Herren Basti Glock und Leander Greitemann die Maßstäbe: Anspruchsvolle Spins und Kombos, für die es einen eigenen Bericht bräuchte, entzückten das Publikum. Auch die Damen gaben wie jedes Jahr alles und zeigten eine beeindruckende Performance. Bei der nun dritten Allstar Session ging es heiß her, egal ob bei den Männern oder Frauen, das Level war auch hier sehr hoch und die Auswertung knapp. Aufgrund der guten Schneelage konnte wie üblich das „HESSISCH DOWNHILL“ bis zur Ochsenalm durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um die letzte gemeinsame Abfahrt der Saison.

Zurück im Hotel stand das "Goskiing BEER PONG TURNIER“  an. Nach harten Duellen stand am Schluss das Team #hockey mit Stefan Braner und Peter Klug als Sieger fest. Um Punkt 21 Uhr versammelten sich alle Contest-Teilnehmer zur Siegerehrung und lauschten gespannt Simon Will und Jörg Büttner bei ihrer Ansprache und der Verkündung der Gewinner und Gewinnerinnen der Disziplin Slopestyle. Auch HSV-Präsident Dr. Werner Weigelt ließ es sich nicht nehmen den Champion Jibs zum 10 jährigen Bestehen zu gratulieren und begeisterte die Teilnehmer mit seiner spontanen und lockeren Rede. Nach Glückwünschen und hallendem Applaus verkündete Manu Häfele die Gewinner der Schneeverliebt Grab-Session und überreichte mit strahlendem Lächeln die Gewinne. Bei der anschließenden Riders-Party ging es wie immer hoch her, schon während der Siegerehrung unter tobendem Applaus angekündigt, sorgte Phillip Habel a.k.a. DJ HOBEL für die nötigen Beats.

Am Sonntagmorgen lud der frisch angelegte Giant-X-Slalom bei strahlendem Sonnenschein zum nächsten Kräftemessen der Hessen ein. Snowpark-Designer Tim Gärtner und Racedirektor Stefan Braner sorgten auch in diesem Jahr wieder für eine anspruchsvolle, aber vor allem spaßige Rennstrecke. Während die Fahrer sich auf der Rennstrecke battleten, bot Basti Wehner von Burton Europe nach seinen zwei grandiosen Läufen in der Allstar-Wertung eine Stärkung an und verwöhnte die Teilnehmer mit köstlichen und kostenlosen Würstchen und Gemüsepacks. Aufgrund der Sonne wurde die Strecke leider so weich, dass sich die Rennleitung dazu entschied, die Läufe ab 13:30 Uhr zu beenden. Dennoch konnten alle Fahrer genug Runs fahren und boten den Zuschauern wieder rasante Läufe. Nach der Auswertung aller Läufe ließen die Hessen den Tag mit der Siegerehrung am Berg ausklingen.

10 Jahre Champion Jibs, 10 Jahre Familientreffen am Berg, ein Jahrzehnt hessische Snowboard Geschichte? – Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmer, Helfer, Sponsoren und Partner bedanken die es ermöglicht haben, dass auch die 10. Auflage der Champion Jibs ein voller Erfolg wurde. Besonderer Dank gilt hier Tim Gärtner (Sportwart Snowboard) für sein permanentes Engagement hinter den Kulissen seit 2007, sowie Simon Will und Jörg Büttner für ihren Einsatz und die Planung in den letzten Jahren – Mer liewe aisch, ihr seid die Beschde!

Bericht: Titus Münch
Bilder: Stella Walter

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Teamwear und mehr...

DSV Skiversicherungen

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr