Noemi Ristau ist Behindertensportlerin des Jahres 2018 in Hessen

26.10.2018

Alpin

Am vergangenen Samstag fand die 17. olympische Ballnacht des Landessportbundes Hessen im Kurhaus Wiesbaden statt. Es versprach ein aufregender Abend mit gigantischen Showacts und den Wahlen zu Hessens Sportlerinnen und Sportlern des Jahres 2018 zu werden.

Auch aus HSV Sicht war es ein aufregender und erfolgreicher Abend, denn Noemi Ristau wurde zur Behindertensportlerin des Jahres 2018 gewählt. Und dies völlig zu Recht: In diesem Jahr fuhr sie zusammen mit ihrem Guide Lucien Gerkau sehr erfolgreich in allen alpinen Wettbewerben bei den Paralympics in PyeonChang und belegte dabei stets einen Platz zwischen Vier und Sieben (4. Platz Abfahrt und Riesenslalom, 5. Platz Super-Kombi und Slalom, 7. Platz Super-G).

"Ich war wirklich überwältigt und konnte es zuerst einmal gar nicht glauben, als dann tatsächlich mein Name aufgerufen wurde! Es ist mir eine große Ehre diese Auszeichnung zu erhalten, und mich das zweite Mal in Folge stolz Behindertensportlerin des Jahres nennen zu dürfen. Vielen Dank an alle, die mich bisher auf diesem Weg begleitet haben und durch die das alles überhaupt erst möglich gemacht wurde!" schreibt Noemi Ristau auf Ihrer Facebookseite.

Wir beglückwünschen Noemi herzlich und wünschen viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben!

Bericht: Christiane Roß

Bilder: Noemi Ristau (Facebook)

 

NEU: HSV Teamwear

NEU: HSV Teamwear

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr