Biathlon-Elite und hessischer Nachwuchs beim City-Biathlon in Wiesbaden am Start

12.08.2019

Biathlon

Am vergangenen Sonntag fand der City Biathlon zum zweiten Mal in Wiesbaden statt. Auf der 1,8 km langen Strecke durch den Kurpark und die angrenzenden Straßen kam es bei strahlendem Sonnenschein zum Kräftemessen der internationalen Top-Biathleten. Mit dabei waren unter anderem Dorothea Wierer, Lisa Vittozzi, Johannes Thingnes Boe und sein Bruder Tarjei Boe, Franziska Preuß, Benedikt Doll, Roman Rees und Franziska Hildebrand. Die Vorjahressiegerin Marte Olsbu konnte krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen, kam aber für ein kurzes Interview auf die Bühne. Die Profis legten zunächst in einem Qualifikationsrennen die Startreihenfolge für den Massenstart fest. Im Finale ging es dann in 5 Schießeinlagen und 6 Laufrunden zur Sache. Mit hoher Geschwindigkeit rollten die Athleten an den begeisterten Zuschauern vorbei.

Lisa Vittozzi kam schließlich nach einer beeindruckenden Schießleistung vor Monika Hojnisz und Dorothea Wierer als erste ins Ziel. Dorothea Wierer hatte weder Ihre eigene Waffe, noch Ihre eigenen Rollski und Schuhe dabei, da ihr komplettes Gepäck nicht in Wiesbaden angekommen war. Trotz dieser Einschränkungen lief sie ein sehr gutes Rennen, was auch von den Zuschauern gefeiert wurde. Erst im letzten Schießen entschied sich das Rennen bei den Herren: Nachdem Johannes Thignes Boe lange vorn lag schoss er diesmal drei Fehler. Dies nutzte Tarjei Boe aus, ging mit null Fehlern an seinem jüngeren Bruder vorbei und gewann unter großem Applaus das Rennen. Dritter wurde Quentin Fillon Maillet.

Wie im Vorjahr gab es zwischen dem Damen- und Herren-Finale ein Einlagerennen der HSV- und WSV Nachwuchsathleten. Christopher Niggemann, Marie Zeutschel, Hannah Möller (alle SC Willingen), Lilly Bultmann und Lisa Witten (HSV-Internat) sowie drei weitere WSV-Läufer/innen absolvierten ein Youngsters-Rennen vor der großen Kulisse und begeisterten die Zuschauer durch ihre tollen Schieß- und Laufleistungen. In dem gemischten Rennen gewann Christopher Niggemann, Marie Zeutschel war unter den Mädchen die Schnellste.

Erneut bot auch die Skijugend mit einem Stand im Rahmenprogramm tolle Angebote "zum Mitmachen" für die Zuschauer. Fachkundig betreut von Steffi Beul und ihren Kollegen aus dem Jugendteam und dem SV Mademühlen  konnten sich Jung und Alt im Lasergewehrschießen probieren und viele Informationen über die jHSV-Freizeitangebote, den Kids-Cup und die sonstigen Aktivitäten des HSV erhalten. Schräg gegenüber fand in Kooperation mit dem DSV zudem der Talentsichtungswettbewerb "Shooting Star" statt. Der ehemalige Biathlet Fritz Fischer und sein Team hatten einen Parcours aufgebaut, in dem Kinder zwischen 10 und 14 Jahren ihr Können unter Beweis stellen konnten. Wie die Profis liefen sie ihre Runden und schossen mit den Lasergewehren um die Wette. Der Sieger erhielt die Einladung in das Fritz Fischer Camp und Karten für Biathlon auf Schalke.

Athleten, Helfer und Zuschauer lobten die tolle Stimmung und das spannende Programm dieser rundum gelungenen Veranstaltung und freuen sich schon jetzt auf den City-Biathlon 2020!

Bericht: Stefanie Beul
Bilder: Stefanie Wintershoff

NEU: HSV Teamwear

NEU: HSV Teamwear

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr