HSV-WSV Langlaufmeisterschaften mit guter Beteiligung am Taufstein

28.01.2019

Langlauf

Trotz Wetterproblemen gab es auf dem "Taufsteingletscher" im Vogelsberg nahezu perfekte Meisterschaften des Hessischen und Westdeutschen Ski Verbandes am Samstag und Sonntag. Während am Samstag zwar leichter Nieselregen einsetzte, aber auf dem Schneen sofort zu Eis und damit für schnelle Skating-Trassen sorgte, schafften Sturm und Regen in der Nacht zum Sonntag größere Probleme für die Klassik-Rennen. Am Samstag konnte der Naturpark mit großem Gerät alle Loipen im Vogelsberg perfekt präparieren, doch am Sonntag gelang nach mehrfacher Reinigung der in der Nacht herabgefallenen Äste etc. nicht mehr das Anlegen einer CL-Spur. Mit dem TGV Schlitten und eigenem Gerät + vielen Zusatzgewichten wurde aber noch eine wettkampftaugliche Spur angelegt. Rund 160 Teilnehmer/Innen aus beiden Verbänden zeigten hervorragenden Sport.

Die hessischen Teilnehmer kamen mit vorwiegend aus den Langlaufhochburgen der Rhön, TGV Schotten und SKG Gersfeld sowie aus dem Upland (SC Willingen und SC Usseln). Auch der TSV Retterode, der SC Lanzenhain, der TSV Poppenhausen und der SC Kelkheim waren mit Athleten vertretern. Erfreulicher Weise konnten etliche Hessen an den beiden Wettkampftagen Siege oder Podestplätze erringen.

HSV-Präsident Dr. Werner Weigelt hatte die Sportdirektorin für den Bereich Nordisch des DSV, Karin Orgeldinger, sowie Heike Bienstein, Geschäftsführerin der neuen Leistungssport GmbH des HSV und WSV, nach Schotten mitgebracht. Die Damen nutzten gern die Gelegenheit, sich die tollen Leistungen des Langlaufnachwuchses an der Strecke anzuschauen und anschließend das Konzept der Leistungssport gGmbH gemeinsam mit Weigelt den hessischen Vereinen zu erläutern. 

Bericht: S. Wintershoff/E. Mengel
Bilder: E. Mengel

 

 

NEU: HSV Teamwear

NEU: HSV Teamwear

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr