Noemi Ristau nach Verletzung zurück im Training

04.03.2019

Alpin
Verband

Beim Stützpunkt Ost-Training auf der Wasserkuppe am vergangenen Samstag nutzte die hessische paralympische Athletin Noemi Ristau, die Möglichkeit nach ihrer Verletzung erstmalig wieder das Gefühl auf den Brettern zu testen. Noemi hatte sich im Januar während eines Trainings mit dem paralympischen Team in den Alpen den Knöchel gebrochen. Gemeinsam mit ihrer ebenfalls hessischen Guidin Paula Brenzel fuhr sie nun auf der Märchenwiese nach nur 8 Wochen die ersten Schwünge und war nach der Trainingseinheit sehr zufrieden. Wir drücken die Daumen, dass der Heilungsprozess weiter mit großen Schritten vorangeht und Noemi bald wieder ganz fit ist. Ziel ist noch in dieser Saison ins Weltcup-Geschehen der paralympischen Athleten zurück zu kehren.

Bericht und Bild: A. Brenzel

NEU: HSV Teamwear

NEU: HSV Teamwear

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr