Aktuelle Infos zu Corona:

Regelungen für den Freizeit- und Vereinssport in Hessen findet ihr hier
Handlungsempfehlung des DSV für Skischulen und Vereine
Aktuelle Infos zu den Aus- und Fortbildungen der HSV-Akademie
DOSB Hygiene Standards

_______________________________________________________________________________________________________________________________________

Göbel und Spiewok empfehlen sich für JWM in Finnland

27.01.2021

Skisprung

Michelle Göbel kommt im Alpencup wieder in Form, auch Simon Spiewok empfahl sich für die Junioren-WM und in Oberhof durfte Robin Kloss nach seinen Topleistungen im Deutschlandpokal internationale Erfahrungen sammeln. Paul Winter ging als Vorspringer über die Schanze und war mit Speed und Weiten um die 100 Meter zufrieden. Wegen der schlechten Wetterprognose für Sonntag zogen die Skispringerinnen gleich zwei Wettbewerbe durch.

Im ersten Springen kam Michelle Göbel auf einen guten neunten Platz der 27 Starterinnen, im zweiten Springen lief es noch besser und die Willingerin landete als beste Deutsche auf Rang 5. Die Gesamtwertung führt nach sechs Wettbewerben und 422 Punkten weiter  Nika Prevc an, die Schwester der slowenischen Skisprung-Brüder Peter, Domen und Cene. Michelle Göbel (190) auf Platz sechs ist beste DSV-Springerin unmittelbar vor Böhme (163). „Ich bin mit gutem Gewissen angereist, die Schanze in Oberhof liegt mir“, sagte Göbel. „Am Ende war es doch stressig, weil wir zwei Wettbewerbe an einem Tag ausgetragen haben. Besonders mit meinem vorletzten Sprung war ich sehr zufrieden, insgesamt letztendlich auch.“
 
Auch Simon Spiewok (97+100/261,7) ist auf dem besten Weg Richtung Junioren-WM in Lahti und empfahl sich wie Göbel nachhaltig für die Titelkämpfe in Finnland. Auf Platz neun lag beim Sieg von David Hansen (285,0) aus Österreich mit Quirin Modricker (268,1) nur ein DSV-Konkurrent zwei Plätze vor dem Internatsschüler in Willingen. Im Feld der 80 Skispringer aus sechs Alpenländern der noch der Jugendklasse angehörende Robin Kloss, den seine Eltern nach Thüringen gebracht und begleitet hatten, als jüngster DSV-Teilnehmer mit zwei Mal 83,5 m und 178,2 Punkten auf Platz 61 bei seiner Premiere in diesem Wettbewerb. Am Sonntag konnte dann bei winterlichen Bedingungen und Schneefall doch noch ein Durchgang gestartet werden, Simon Spiewok war beim Sieg des Österreichers Daniel Tschofenig auf Platz 15 bester DSV-Adler. Robin Kloss  (83,5 m/90,6) war in seinem Jahrgang 2005 (94 m/130,3 Punkte) auf Platz 59 der Beste.

Bericht und Bild: F. Göbel

NEU: HSV Teamwear 2021

NEU: HSV Teamwear 2021

HSV Geschäftsstelle

Parkstr. 16
61231 Bad Nauheim

Tel. 06032 / 927 44 - 00
Fax 06032 / 927 44 - 14
verband[at]hsv-ski.de

Bürozeiten: Mo-Fr 9.00 - 13.00 Uhr