Erfolgreiche Premiere für die jHSV-Osterfreizeit

03.04.2024

Jugend

Nach vielen Jahren bot die Skijugend in diesem Jahr zum ersten Mal wieder eine Skifreizeit in den Osterferien an. Nachdem die Winterfreizeiten, aber auch die Bergsport-Angebote im Sommer sich wachsender Beliebtheit erfreuen, war es an der Zeit, das Fahrtenangebot im Frühjahr weiter auszubauen. Unter dem Motto "Ski 'n Sun" ging es diesmal nach Kelchsau am Wilden Kaiser - und treffender hätte man die Fahrt kaum nennen können. Schon im Vorfeld verfolge das Orga-Team mit Spannung die Wettervorhersagen und die Schneesituation im Skigebiet. Rechtzeitig zum Start der Osterferien kam nochmal etwas Schneefall, insgesamt war das Wetter aber eher sonnig und warm. Morgens früh auf die Piste und nachmittags alternative Sportprogramme anbieten war also der Plan und entsprechend hatten die Übungsleiter vorgesorgt und einiges Sport- und Spielmaterial im Gepäck.

Mit insgesamt vier Kleinbussen starteten die 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit vier Übungsleitern am Sonntag in Richtung Tirol. Drei Busse konnte der HSV zur Verfügung stellen, den vierten organisierte der neue Kooperationspartner Skiclub Niedernhausen über ein befreundetes Autohaus. Der Verzicht auf die Anreise mit einem Reisebus sowie die neu geschlossenen Kooperation mit der Pension Moser in Kelchsau und ein Aktionsrabatt bei den Skipässen führten dazu, dass diese Fahrt deutlich kostengünstiger angeboten werden konnte als die Winterfreizeiten, die von den großflächigen Preissteigerungen der vergangenen Saisons betroffen waren. Pünktlich erreichte die Gruppe das Ziel und konnte schon kurze Zeit später im top organisierten Skiverleih das Sportmaterial in Empfang nehmen. Nachdem in der Pension das Gepäck ausgeladen und die Zimmer verteilt waren, ging es gleich zum Abendessen, das von den Wirten Claudia und Christian täglich mit viel Kreativität und Engagement für alle zubereitet wurde. Nach einem Kennenlern- und Spieleabend ging es zeitig ins Bett, um am nächsten Tag früh auf der Piste zu sein.

Da die Lifte in Hopfgarten leider geschlossen wurden, konnte die Gruppe dank der Kleinbusse unkompliziert in Brixen ins Skigebiet einsteigen. Trotz der recht warmen Temperaturen erwiesen sich die Pisten gerade am Vormittag als durchaus gut fahrbar und recht leer, so konnten die Teilnehmer am ersten Tag gemeinsam mit den Übungsleitern das Skigebiet erkunden. Da diesmal keine Anfänger dabei und das fahrerische Niveau insgesamt recht hoch waren, ging es für die Älteren ab dem zweiten Tag in Kleingruppen auf Tour, während die Jüngeren und diejenigen, die noch etwas Training in Anspruch nehmen wollten, mit den Skilehrern unterwegs waren. Auch nach dem Mittagessen konnten wider Erwarten während der ganzen Woche noch einige Abfahrten gemacht werden, bevor es am frühen Nachmittag wieder Richtung Tal ging. Dort standen weitere sportliche Aktivitäten wie Fußball, Volleyball und Spikeball auf dem hauseigenen Sportplatz auf dem Programm, an einem Nachmittag unternahm die Gruppe eine Rundwanderung durch Umgebung und einmal ging es gemeinsam ins Schwimmbad nach Kitzbühel, wo mit Aquapark und Reifenrutsche für Action gesorgt war. Nach so viel Bewegung ging es abends mit Kartenspielen eher gemütlich zu, am letzten Abend sorgte "Capture the Flag" unter Flutlicht für ein weiteres Highlight.

Am letzten Skitag war - zumindest für die Übungsleiter - erneut eine Wandereinlage gefragt: die Lifte mussten aufgrund des starken Windes schließen und da keine Talabfahrt mehr geöffnet war, saß die Gruppe quasi auf dem Berg fest. Die Teamer machten sich also auf den Fußweg von der Mittelstation nach unten, um die Busse zu holen und die Kids oben einzusammeln. Nach sechs erlebnisreichen Tagen ging es nach der gelungenen "Rettungsaktion" wieder zurück nach Hessen. Das Übungsleiter-Team, das aus vier verschiedenen Vereinen stammt und in dieser Konstellation zum erstan Mal eine Freizeit gemeinsam organisiert hat, war mit dem Verlauf sehr zufrieden. Auch das positive Feedback der Teilnehmer sorgte dafür, dass die Osterfreizeit als fester Programmpunkt in den Jahreskalender der Skijugend aufgenommen wird und die Fahrtenleiter schon jetzt eifrig auf der Suche nach einem Quartier für 2025 sind, wo aufgrund der späten Ferien ein höhergelegenes Skigebiet gefunden werden muss. 

Bericht: S. Wintershoff
Bilder: J. Wintershoff, F. Jaitner

Skibezirk 3: Frühjahrstagung

24.05.2024 18:30

Bezirk 3
Verband

Hessentag Fritzlar, Veranstaltungsgelände Siechenwiesen

Nordic Camp Willingen

12.08.2024

Langlauf
Skisprung
Biathlon
Jugendfreizeiten
Jugend

Willingen