Kinder- und Jugendschutz im HSV

 

Neben Spiel, Spaß und Bewegung fördert Sport vor allem die Persönlichkeitsentwicklung und das soziale Miteinander junger Menschen. Gerade dort, wo ein ausgeprägtes Vertrauensverhältnis zwischen Kin­dern und Erwachsenen besteht, ist besondere Sensibilität für mögliche Gefahren wichtig. Der Sport steht in der Verantwortung, das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen wirksam zu schützen. Engagement im Bereich des Jugendschutzes ist daher schon lange Bestandteil der Jugendarbeit im HSV. Derzeit sind wir dabei, die bisher auf den Weg gebrachten Einzelmaßnahmen in einem Präventionskonzept zusammenzufassen. Uns ist bewusst, dass Ehrenamtliche bereits jetzt viel Engagement und Zeit in ihre Tätigkeiten einbringen und die Funktionäre und Trainer in unseren Vereinen und im Verband mit viel Know How und Herzblut seit vielen Jahren wertvolle Jugendarbeit leisten. Gerade deshalb hoffen wir, dass wir gemeinsam mit unseren Vereinen überall im hessischen Skisport gute Standards für den Schutz von Kindern und Jugendlichen sicherstellen können. Lasst uns gemeinsam Verantwortung dafür übernehmen, dass Kinder und Jugendliche unseren tollen Sport unbeschwert und mit viel Freude erleben können!

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Maßnahmen und Projekte

 

Im Hessischen Skiverband ist der Schutz von Kindern und Jugendlichen nicht nur in der Satzung, im Leitbild und in der Jugendordnung verankert, wir haben in den letzten Jahren auch eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, um dieses wichtige Thema mit Leben zu füllen. Daneben unterstützen wir die Initiativen des Landessportbundes bzw. der Sportjugend Hessen und des DSV zum Thema Kindeswohl.

Verhaltenskodex und erweitertes Führungszeugnis

Wichtiges Instrument zum Schutz von Kindern und Jugendlichen sind der Verhaltenskodex und die zugehörigen Verhaltensregeln, die von allen Personen akzeptiert und unterschrieben werden müssen, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im hessischen Sport ehrenamtlich oder hauptberuflich zusammenarbeiten.  In der aktualisierten Fassung von 2020 werden zusätzlich u.a. der Persönlichkeitsschutz sowie sportliche Regeln im Sinne des Fair Play noch stärker thematisiert und die Zielgruppe um junge Erwachsene erweitert. Eine Überarbeitung haben auch die Verhaltensregeln erfahren, die den Kodex seit seiner Einführung im Jahr 2013 ergänzen. Ziel war dabei, möglichst viele Situationen abzubilden, in denen es zu Kindeswohlgefährdungen, aber auch zu missverständlichen Situationen kommen kann und diese mit praktischen Beispielen zu erläutern. Auch im HSV ist die Anerkennung des Kodex bei allen Aus- und Fortbildungslehrgängen für Übungsleiter verbindlich, Hauptamtliche Trainer/innen und Betreuer/innen legen zusätzlich regelmäßig ein erweitertes Führungszeugnis vor. Zahlreiche Vereine lassen ihre Übungsleiter/innen, Trainer/innen und Helfer/innen inzwischen ebenfalls den Verhaltenskodex unterzeichnen. Verhaltenskodex/Verhaltensregeln

Schutzkonzept HSV-Skiinternat

Unser Internat nimmt am Projekt „Kindeswohl im Sport – Verbände und Internate“ teil! Im Rahmen des Projektes möchte wir unser Schutzkonzept zum Kindeswohl weiterentwickeln. Begleitet werden wir dabei durch die Sportjugend Hessen, die uns für diesen Prozess eine/n Kindeswohl-Berater zur Seite stellt. Das Projekt wird über das Hessische Ministerium des Innern und für Sport gefördert und läuft bis 2022. In dieser Zeit arbeiten wir gemeinsam an einem Bausteinmodell für Sportinternate, das unter anderem die Verankerung des Themas in Satzung und Arbeitsverträgen, die Ausbildung von Ansprechpersonen, das Erstellen von Handlungsleitfaden und Verhaltensregeln sowie diverse Informations- und Fortbildungsmaßnahmen vorsieht. Mit dem Aufbau eines Netzwerks sowie der Umsetzung von Leitlinien möchten wir sicherstellen, dass unsere Leistungssportler im HSV-Skiinternat noch besser vor Gewalt jeglicher Art geschützt sind und optimale Bedingungen für ihre persönliche und sportliche Entwicklung vorfinden. 

Aus- und Fortbildungen zum Thema Kindeswohl

Das Thema "Kindeswohl im Sport" ist Bestandteil jeder Übungsleiterausbildung im HSV. Daneben bieten wir regelmäßig Fortbildungen an, insbesondere im Bereich "Kinder- und Jugendschutz bei Skifreizeiten". Zudem haben wir in 2021 zwei Ausbildungslehrgänge "Ansprechperson Kindeswohl im Verein" in Kooperation mit der Sportjugend Hessen durchgeführt. Die Termine der Lehrgänge veröffentlichen wir auf unserer Akademie-Seite, weitere Angebote gibt es direkt bei der Sportjugend Hessen. Bei Fragen oder konkretem Bedarf darüber hinaus sprecht uns gern jederzeit an!

Schneesport schaut hin!

"Schneesport schaut hin!" ist eine praxisnahe und umsetzbare Broschüre gegen sexualisierte Gewalt. Sie zeigt Hilfestellungen auf, um im zwischenmenschlichen Miteinander ein Umfeld des Respekts und der Anerkennung aufzubauen. Sie richtet sich an alle Verantwortlichen, an Trainer, Übungsleiter, Sportler, Eltern und Funktionsträger von der Basis bis zur Weltspitze. Die Handlungsempfehlungen dienen als Orientierung und zeigen mögliche oder notwendige Schritte in diesem Themenfeld auf. Die Broschüre gibt konkrete Empfehlungen zur Prävention und zeigt die richtigen Voraussetzungen zur Entwicklung einer Kultur des Hinsehens auf. Es werden Maßnahmen für einen professionellen Umgang mit konkreten Verdachtsäußerungen erläutert und erklärt, wie in solchen Fällen interveniert und sorgfältig aufgearbeitet wird. Die Handlungsempfehlungen basieren auf einer spezifisch durchgeführten Risikoanalyse, die aus der Praxis sowie der Kultur und Struktur im Deutschen Skiverband und Snowboard Germany mögliche Gefährdungsaspekte identifiziert. Broschüre "Schneesport schaut hin"

4. wsv/HSV-Nachwuchscup in Oberhundem

09.03.2024

Langlauf

Kurpark Oberhundem

SV Mademühlen: Schnupper- und Talenttag

10.03.2024 11:00

Biathlon
Bezirk 5
Verband

Driedorf (genaue Adresse s. Flyer)