Info

 

Ski Alpin ist die Sportart, die in den meisten Skivereinen vorrangig betrieben wird. Einige hessische Vereine verfügen über eigene Skipisten oder nutzen nahegelegene regionale Skigebiete. Oft bieten sie dann bei entsprechender Schneelage auch Skikurse oder Trainings im heimischen Raum an. Darüber hinaus veranstalten unsere Mitgliedsvereine eine große Anzahl an Skifreizeiten für Kinder, Jugendliche und Familien, aber auch für Studenten oder Erwachsene. Im Rahmen dieser Skifreizeiten bieten vereinseigene Übungsleiter häufig Kurse oder Coaching an. Neben den klassischen Ski- und Snowboardfreizeiten organisieren Vereine auch Fahrten für Langläufer, Winterwanderer oder Skitourengeher. Der HSV unterhielt bis in die 1990er Jahre eine eigene Fahrtenzentrale mit einem umfangreichen Programm an Skireisen, inzwischen bieten wir neben Aus- und Fortbildungslehrgängen schwerpunktmäßig Jugendfahrten an.

Skigebiete in Hessen
Skifreizeiten

Rennsport

 

Der Schwerpunkt der Abteilung Alpin im HSV liegt in der Organisation des Rennsports für hessische Athleten. Hauptaufgaben umfassen hier die Sichtung für den Skisport talentierter Kindern und Schülern sowie deren Förderung. Außerdem werden bei je nach Wetterlage in den Wintermonaten zahlreiche Rennen - wie der HSV Head Kids-Cup oder auch Bezirks- und Hessische Meisterschaften - durchgeführt. Das Fördersystem umfasst die Nachwuchsarbeit an derzeit vier Stützpunkten sowie die Betreuung des hessischen Landeskaders. Damit verbunden ist die Durchführung von Trainingsmaßnahmen in heimischem Gelände und im Alpenraum, sowie die Durchführung und Beschickung von nationalen Pokalwettbewerben, Meisterschaften und Nachwuchsrennen im Inland.

Der Stützpunkt Nord versteht sich als Anlaufstelle für Athleten aus allen hessischen Bezirken, für skifahrende Kinder/Schüler, die Spaß an diesem Sport haben sowie für Jugendliche, welche einen Skilehrerschein anstreben. Angebote erfolgen in Kooperationen mit anderen hessischen Bezirken und auch Vereinen aus naheliegenden Bundesländern. Kontakt: Luis Lohrmann, luis.lohrmann[at]googlemail.com

Der Stützpunkt Ost bietet im Winter bei entsprechender Schneelage wöchentliches Training für alle interessierten Rennkids auf der Wasserkuppe an (in der Regel ab Mitte Januar dienstags um 17 Uhr und mittwochs um 18 Uhr am Märchenwiesenlift). Darüber hinaus werden ab der Saison 2021/22 wieder Trainingslehrgänge angeboten. Kontakt: Torsten Gensler, torstengensler@me.com

Schwerpunkt des Trainingsstützpunktes Süd ist das Gewinnen und Heranführen von wettkampfinteressierten Kindern und Schülern an den Skirennlauf. Wir verstehen uns als Anlaufstelle für alle Interessenten sportlich orientierten Skilaufs im Odenwald sowie im Rhein-Main- und Rhein-Neckar-Gebiet. Wir bieten in Zusammenarbeit mit den anderen Stützpunkten eine ganzjährige Betreuung mit skisportlichen Aktivitäten an – auf Skikanten wie auf Rollen. Kontakt: Oliver Frank,  o.frank[at]ssg-odenwald.de

Der Stützpunkt West bietet Training für alle Altersklassen von Kindern bis Masters an. Bei Kindern überwiegt die Basistechnik, bei den erfahrenen Rennläufern wird zum großen Teil Stangentraining absolviert. Im Januar/Februar wird bei ausreichender Schneelage regelmäßig Training in Kleingladenbach oder Ewersbach angeboten. Zielgruppe sind Kinder ab 6 Jahre sowie Masters. Kontakt: Markus Lohmann, hardtsportartikel1[at]gmail.com

HSV-Kids-Cup

 

Der HSV Kids-Cup  ist eine alpine Breitensportveranstaltung mit dem Hintergrund der Talentsuche im Hessischen Skiverband. Es handelt sich um eine Rennserie von mehreren Wettbewerben im Winter, wobei die Anzahl der Skirennen und die jeweiligen Ausrichter jährlich neu festgelegt werden. Dabei sollten möglichst viele Wintersportregionen in Hessen Berücksichtigung finden. Die Rennserie ist für alle skisportbegeisterten Kinder zwischen 4 und 11 Jahren offen. Eine Vereinszugehörigkeit ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Die Kurssetzung ist angelehnt an die DSV Schüler- und Kids-Cross-Rennen, wobei der Schwierigkeitsgrad reduziert sein sollte und insbesondere der Spaß am sportlichen Wettkampf im Vordergrund stehen soll. Alle Rennen werden als variable Vielseitigkeitsläufe mit wechselnden Radien und wechselnden Geländeformen durchgeführt. Die Kurssetzung erfolgt alters- und leistungsgerecht. Es werden aus allen gefahrenen Rennen max.8 Rennergebnisse für die Gesamtwertung herangezogen. An der Gesamtwertung nimmt teil, wer mindestens 6 gewertete Rennen bestritten hat. Die drei erfolgreichsten Mädchen und Jungen der Altersstufe U8, U10 und U12 erhalten eine Einladung zu einem HSV-Sichtungslehrgang. Für die Teilnahme am HSV Sichtungslehrgang ist eine Vereinszugehörigkeit im HSV notwendig.